Veröffentlicht am 6. Mai 2021

Besuchsregelungen ISA DOMIZIL Laubenhof

Liebe Angehörige,
sehr geehrte Besucherinnen und Besucher,

mit der neuen Landesverordnung gelten ab dem 03.05.2021 neue Bestimmungen im Bereich der stationären Seniorenhilfe. Dabei sind nun die 7-Tage-Inzidenz im Kreis/Stadt sowie die hausinterne Impfquote ausschlaggebend.

 

Zur Zeit gilt im ISA DOMIZIL Laubenhof:

  • Keine Änderungen hinsichtlich der BesucherzahlEs gilt §28b IFSG, aufgrund einer 7-Tage-Inzidenz von über 100
  • Zutritt zur Einrichtung und Aufenthalt zeitlich uneingeschränkt
  • Testfenster zwischen 10:00 Uhr und 18:00 Uhroder gleichwertiger Nachweis einer Testung, die nicht länger als 24 Stunden zurück liegt (Zutritt nur mit dem z.B. gültigen Formular)

 

Besuche können in Besucherzimmern, auf der Terrasse, in Form von Abholungen oder in den Bewohnerzimmern stattfinden. Zur besseren Planung sind Terminabsprachen, spätestens am Tag vor dem Besuch, weiterhin notwendig.

Diese Information wird abhängig von den eingangs genannten Faktoren Inzidenz und Impfquote fortlaufend aktualisiert, bitte behalten Sie im Blick, ob sich für Sie etwas ändert oder sprechen Sie uns bei Rückfragen gerne an.

Wir bedanken uns für Ihre Mithilfe und Ihr Verständnis.
Ihre Einrichtungsleitung

 

Landesverordnung Pflege vom 27. April 2021

Veröffentlicht am 6. Mai 2021

Besuchsregelungen ISA DOMIZIL Sonnehügel

Liebe Angehörige,
sehr geehrte Besucherinnen und Besucher,

mit der neuen Landesvordnung gelten ab dem 03.05.2021 neue Bestimmungen im Bereich der stationären Seniorenhilfe. Dabei sind nun die 7-Tage-Inzidenz im Kreis/Stadt sowie die hausinterne Impfquote ausschlaggebend.

Zur Zeit gilt im ISA DOMIZIL Sonnenhügel (Neuwied-Irlich):

  • Keine Änderungen hinsichtlich der Besucherzahl

    Es gilt §28b IFSG, aufgrund einer 7-Tage-Inzidenz von über 100

  • Zutritt zur Einrichtung und Aufenthalt zeitlich uneingeschränkt
  • Testfenster zwischen 10:00 Uhr und 18:00 Uhr

    oder gleichwertiger Nachweis einer Testung, die nicht länger als 24 Stunden zurück liegt (Zutritt nur mit dem z.B. gültigen Formular)

 

Besuche können in Besucherzimmern, auf der Terrasse, in Form von Abholungen oder in den Bewohnerzimmern stattfinden. Zur besseren Planung sind Terminabsprachen, spätestens am Tag vor dem Besuch, weiterhin notwendig.

Diese Information wird abhängig von den eingangs genannten Faktoren fortlaufend aktualisiert, bitte behalten Sie im Blick, ob sich für Sie etwas ändert oder sprechen Sie uns bei Rückfragen gerne an.

Herzlichen Dank für Ihr Verständnis.

Ihre Einrichtungsleitung

Landesverordnung Pflege vom 27. April 2021

Veröffentlicht am 4. Mai 2021

Besuchsregelungen DOMIZIL Asterstein

Liebe Angehörige,
sehr geehrte Besucherinnen und Besucher,

mit der neuen Landesvordnung gelten ab dem 03.05.2021 neue Bestimmungen im Bereich der stationären Seniorenhilfe. Dabei sind nun die 7-Tage-Inzidenz im Kreis/Stadt sowie die hausinterne Impfquote ausschlaggebend.

 

Zur Zeit gilt im ISA DOMIZIL Asterstein:

 

  • Keine Änderungen hinsichtlich der BesucherzahlEs gilt §28b IFSG, aufgrund einer 7-Tage-Inzidenz von über 100
  • Zutritt zur Einrichtung und Aufenthalt zeitlich uneingeschränkt
  • Testfenster zwischen 10:00 Uhr und 18:00 Uhroder gleichwertiger Nachweis einer Testung, die nicht länger als 24 Stunden zurück liegt (Zutritt nur mit dem z.B. gültigen Formular)

 

Besuche können in Besucherzimmern, auf der Terrasse, in Form von Abholungen oder in den Bewohnerzimmern stattfinden. Zur besseren Planung sind Terminabsprachen, spätestens am Tag vor dem Besuch, weiterhin notwendig.

Diese Information wird abhängig von den eingangs genannten Faktoren fortlaufend aktualisiert, bitte behalten Sie im Blick, ob sich für Sie etwas ändert.

Herzlichen Dank für Ihr Verständnis.

Ihre Einrichtungsleitung

Landesverordnung Pflege vom 27. April 2021

Veröffentlicht am 27. April 2021

Komm zu uns ins Team!

Für unseren ambulanten Pflegedienst ISA AMBULANT suchen wir:

– 1-jährige examinierte Pflegehilfskraft für Koblenz
– 3-jährige examinierte Pflegefachkraft für Neuwied

 

Wir bieten Dir:

– ein tolles Team
– eigenverantwortliche Position in einem zukunftsorientierten Unternehmen
– regelmäßige interne und externe Fortbildungen
– flexible Dienstplangestaltung
– Bonussystem
– Treueprämien
– Betriebliche Altersvorsorge
– JobRad
– viele weitere attraktive Zusatzleistungen

Wir freuen uns über deinen Anruf!
ISA AMBULANT
Telefon 0261 9639-455
bewerbung@isa-ambulant.de

ISA AMBULANT _Stellengesuch Pflegefach und Pflegehilfskräfte_2021_04_27

Veröffentlicht am 19. April 2021

Sozialpädagogische Fachkraft mit Zusatzqualifikation Erlebnispädagogik gesucht!

Für unsere Intensivwohngruppe in 55499 Riesweiler suchen wir ab sofort eine

Sozialpädagogische Fachkraft mit erlebnispädagogischer Zusatzqualifikation (m/w/d)

in Vollzeit nach entsprechender Dienstplaneinteilung.

Ihre Aufgaben:

•    Umsetzung der konzeptionellen, strukturellen, finanziellen und organisatorischen Vorgaben des   Trägers
•    Durchführung der pädagogischen Arbeit gemäß der Hilfeplanung nach § 36 SGB VIII
•    Mitwirkung bei der Entwicklung eines Teamidentitätsprozesses
•    Teilnahme an und Planung von Gruppenaktivitäten und Freizeiten
•    Bereitschaft zur Schicht- und Feiertagsarbeit
•    Bereitschaft zur Teilnahme an Fachveranstaltungen, Fortbildungen, Supervisionen
•    Umsetzung und Einhaltung des Qualitätsmanagements innerhalb des Tätigkeitsbereiches
•    Erarbeitung eines erlebnispädagogischen Konzeptes in Zusammenarbeit mit dem    pädagogischen Team
•    Durchführung und Begleitung von erlebnispädagogischen Angeboten
•    Anleitung des Teams bei Erstellung eigener erlebnispädagogischen Aktivitäten

Wir bieten Ihnen:

•    eigenverantwortliche Position in einem zukunftsorientierten Unternehmen
•    ein sympathisches und kompetentes Team
•    eine Ihren Aufgaben und Leistungen entsprechende Vergütung

Wir freuen uns, wenn wir Ihr Interesse geweckt haben und Sie uns Ihre Bewerbungsunterlagen schicken.

Gerne auch per Email:
ISA KOMPASS GmbH
St. Georg-Str. 26, 56291 Lamscheid
Ansprechpartner: Herr Henrik Dittmar
Email: bewerbung.rheinlandpfalz@isa-kompass.de

ISA KOMPASS_Erlebnispädagoge gesucht

Veröffentlicht am 13. April 2021

Fliegende Pferde in Unterkatz

– Die Pferdedamen und der Pferdejunge stellen sich vor –

Wie im letzten Beitrag angekündigt, wollen wir diesmal genauer hinschauen, wer sich im „Heim“ um die pferdigen Gesellen sorgt und wie entsprechend der Alltag des Pferdejungen aussieht.

Natürlich ist das Arbeiten rund um die beiden Pferde auf freiwilliger Basis. Jedoch versteht es sich sicherlich von selbst, dass die Kids, die sich gerne am Pferd und auf dessen Rücken„austoben“ möchten, auch bei der Pflege und Versorgung der Tiere herangezogen werden. Von den elf betreuten Kindern/Jugendlichen beteiligen sich durchschnittlich sechs an dem Reit- und Trainingsangebot, welches derzeit mindestens einmal pro Woche fester Bestandteil unseres Alltags ist. Aber auch an den anderen Tagen wollen die beiden 4-Beiner versorgt sein.

Die Versorgung der Tiere wird im Rahmen sogenannter „Dienste“ geregelt. Jedes Kind der Wohngruppe hat für je eine Woche einen festen Dienst wie beispielsweise den Müll rausbringen, Abendbrot vorbereiten oder eben auch die Tierversorgung. Eines unserer Kinder wählt fast wöchentlich für sich die Tierversorgung und hatte auch zeitweise eine Art Patenschaft für die Tiere übernommen. Deswegen möchten wir Ihnen in diesem Artikel unseren Pferdjungen Felix (Name geändert) vorstellen.

Kinder-beim-Putzen_w

Kinder beim Putzen der Pferde

Felix ist zehn Jahre alt und lebt seit circa zwei Jahren in der Wohngruppe. Schon kurz nach seinem Einzug zeigte der Junge reges Interesse an allen Tieren, die in der heilpädagogischen Wohngruppe (kurz: HPWG) leben. Schnell lernte er das 1×1 des Putzens, sicheren Führens und Ausmistens. Auch auf den Pferderücken traute er sich nach kurzer Zeit. Besonders angetan hat es ihm Splash, die Felix aufgrund ihrer Größe symphytischer erscheint. Doch, so Felix: „würde ein Shetlandpony in der Wohngruppe leben, dann wäre die Splash aber sowas von abgeschrieben“. Besonders toll findet es der Junge im Westernsattel durch die Landschaft getragen zu werden und dabei seine Umwelt wahrzunehmen. Aber auch auf den Rücken des großen Osi, schwingt er sich gerne und reitet ihn an der Longe in allen Gangarten auf dem Platz. Galopp macht ihm am meisten Spaß: „Das ist fast wie Fliegen!“

Jeden Morgen vor der Schule geht Felix in den Stall beziehungsweise zur Koppel und kontrolliert, ob ausreichend Wasser und Futter vorhanden ist, sowie den augenscheinlichen Gesundheitszustand der Tiere. Nach Schule, Hausaufgaben, eventuellen Terminen und natürlich einer Spielzeit, geht es in den Wintermonaten ans Ausmisten, Paddock abäpfeln und Heu und Wasser auffüllen. Unterstützt wird er bei dieser anspruchsvollen Arbeit von einem weiteren Kind und/oder den Pädagogen. Insofern die Witterungsverhältnisse einen Koppelgang zulassen, unterstützt er bei Bedarf beim Führen.

In den Sommermonaten entfällt zwar das mühsame und zeitaufwendige Misten, jedoch ergeben sich andere Aufgaben, wie ausreichend Insektenschutz gewährleisten, häufigeres Wasser auffüllen und Koppel auf Schäden kontrollieren.

Ab und an kommt es vor, dass Felix die Tierversorgung „Zuviel“ wird und er sich eine Auszeit wünscht. Er wird dann von den anderen pferdebegeisterten Kindern abgelöst, übernimmt aber meistens schon eine Woche später, von sich aus, erneut die Tierversorgung.

Felix-mit-Splash-Führtraining_w

Felix mit Splash beim Führtraining

Im zweiten Teil dieses Berichtes stellen wir Ihnen nun die Pferdedamen vor, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, den kleinen und großen Menschen der Wohngruppe, die Welt der Pferde etwas näher zu bringen und die sich daraus entwickelnden positiven Effekte in den Alltag zu transferieren:

Ich heiße Denise Oberländer und bin 23 Jahre alt. Nachdem ich mein duales Studium im Bereich Soziale Arbeit abgeschlossen hatte, begann ich in der HPWG „Hof Katzamühle“ der ISA KOMPASS GmbH zu arbeiten.
Schon von klein auf begeisterte ich mich für Pferde. Ich lernte die Arbeit mit und am Pferd immer mehr schätzen. Pferde sind sehr feinfühlige Wesen und spiegeln ihre Empfindungen schnell wieder. Wie sie mittels Körpersprache kommunizieren, hat mich schon immer fasziniert. Zudem macht es unfassbar Spaß und Freude eigene Fortschritte und die des Pferdes zu erleben. Auch das Vertrauen, was ein Pferd einem schenkt, ist ein tolles Gefühl. Für mich ist die Arbeit mit dem Pferd sehr ausgleichend, auch wenn sie zugleich sehr anspruchsvoll sein kann. Neben all dem, kommen der Spaß beim Reiten und die Schmuseeinheiten dazu, die das Gesamtpaket abrunden. Die Arbeit mit und am Pferd hält körperlich fit und ist ein super zusätzlicher Vorteil.

Umso mehr freue ich mich, diese Leidenschaft mit den Kindern und Jugendlichen zu teilen und selbst auch noch Vieles lernen zu können.

Mein Name ist Susanne Meukow und ich arbeite seit sechs Jahren in der ISA KOMPASS GmbH. Über kleinere Umwege hat es mich in die HPWG „Hof Katzamühle“ verschlagen – einen Ort, der mir die Möglichkeit gab, meine Affinität zu Pferden mit dem beruflichen Kontext zu verbinden. Schon seit meiner Kindheit beschäftige ich mich mit Pferden, hatte zeitweise Reitunterricht und Reitbeteiligungen. Konnte ich früher ohne Pferde und das ganze Drumherum nicht leben, bereitet es mir mittlerweile mehr Freude mein Wissen und meine Erfahrungen rund um die Equiden an Kinder weiterzugeben und dabei deren positiven Entwicklungsfortschritte in verschiedenen Bereichen zu beobachten. Um unsere Kinder noch gezielter fördern und unterstützen zu können, habe ich in diesem Jahr an einem Seminar zum Thema Konzentrationstraining mit Pferd teilgenommen. Um den Kindern dauerhaft die Möglichkeit zu geben, ihren Alltag mithilfe des Mediums Pferd zu gestalten, haben für mich der artgerechte Umgang und die Fürsorge unserer Partner Osi und Splash und somit die Aufrechterhaltung ihrer physischen und psychischen Gesundheit eine sehr hohe Priorität. Ich bin froh, dass sowohl die Kinder als auch unser Team dieses Interesse teilen und im Alltag unterstützen.

Denise-und-Susanne-mit-Osi_w

Denis mit Susanne

Neben der Vorstellung des Pferdejungen und der Pferdedamen wollten wir Ihnen mit diesem Artikel verdeutlichen, dass nicht nur Felix im Alltag bei den Pferden eine riesengroße, wichtige und zuverlässige Unterstützung ist, sondern alle kleinen und großen Menschen ihren Beitrag dazu leisten, damit das Konzept der pferdgestützten Pädagogik funktionieren kann.

Doch wie sieht dieser „Beitrag“ aus? Heißt das, jedes Teammitglied muss mit Pferden arbeiten können, denn schließlich werden die Pferdedamen ja nicht täglich da sein? Und was ist, wenn jemand Angst vor solchen Tieren hat? Diese Fragen werden wir im nächsten Artikel aufklären, indem wir Ihnen einen Einblick in eine Coaching-Sitzung mit Pferd für die Pädagogen geben.

Veröffentlicht am 12. April 2021

Mitarbeiter Immobilienverwaltung (m/w/d) gesucht!

Für unsere Bürozentrale in Koblenz-Güls suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Mitarbeitenden für unsere Immobilienverwaltung in Teilzeit ( 20 Wochenstunden).

Ihre Aufgaben:

  • Erstellung, Aufbereitung und Überprüfung von Nebenkostenabrechnungen und Jahresabrechnungen für Mieter und Eigentümer
  • Prüfung von Rechnungen, Steuerbescheiden, Abgabebescheiden
  • Pflege der Mieterstammdaten und Verwaltung von Kautionen
  • Organisation der technischen und baulichen Instandhaltung der Wohnobjekte
  • Auftragserteilung an Handwerker / Dienstleister
  • Neuvermietung von Wohnobjekten

 

Ihr Profil:

  • Abgeschlossene kaufmännische Ausbildung zum Immobilienkaufmann (m/w/d) oder vergleichbare Berufserfahrung
  • Berufserfahrung in der Immobilienverwaltung wünschenswert
  • Routinierter Umgang mit allen MS-Office-Programmen
  • Erfahrung mit SIDOMO wünschenswert
  • Führerschein Klasse B
  • Selbständige, zuverlässige Arbeitsweise, Flexibilität sowie ein sicheres Auftreten
  • Teamfähigkeit sowie einen wertschätzenden Kommunikationsstil
  • Ausgeprägter Dienstleistungsgedanke

 

Wir bieten Ihnen:

  • ein unbefristetes Arbeitsverhältnis
  • regelmäßige interne und externe Schulungen und Weiterbildungen
  • betriebliche Zulagen
  • Treueprämien
  • VWL
  • Nichtraucherprämie
  • Betriebliche Altersvorsorge
  • Jobrad
  • weitere interessante Zusatzleistungen

 

Wir freuen uns über Ihre Bewerbung!

ISA-Innovative Soziale Arbeit GmbH
Gulisastraße 85
56072 Koblenz
Telefon 0261 9639-200
E-Mail: bewerbung@isa-gruppe.de

2021_04-MA-Immbobilienverwaltung_w

Veröffentlicht am 29. März 2021

Betriebsleitung Garten-/Landschaftsbau gesucht!

Wir suchen eine Betriebsleitung für den Bereich Garten-/Landschaftsbau (m/w/d)

Sie haben eine Meisterprüfung oder ein vergleichbares Studium in diesem Bereich absolviert, suchen eine verantwortungsvolle Tätigkeit in Ihrem Berufsfeld und haben Spaß daran sich und einen aufstrebenden Betrieb mitzuentwickeln?
Dann kommen Sie zu uns!

Wir bieten:

–    eine den Aufgaben entsprechende Bezahlung
–    ein hervorragendes Betriebsklima
–    motivierte und engagierte Kollegen/Mitarbeiter
–    weitergehende Arbeitgeberleistungen
–    eine 40 Stunden Woche und 30 Tage Grundurlaub
(Steigerungen alle 5 Jahre um einen Tag )
–    sehr gute technische Ausstattung
–    unbefristete ganzjährige Anstellung

Was Sie mitbringen sollten:

–    Führerschein Klasse BE
–    Motivation Neues zu entwickeln
–    Bereitschaft zuzupacken
–    sauberes und sicheres Auftreten im Umgang mit unseren Kunden
–    Kollegialität und Personalführungskompetenz
–    Fachkompetenz  (Meister oder Studium)
–    Zusätzliche handwerkliche Fähigkeiten (Renovierungsarbeiten in den Wintermonaten)

Ihre aussagekräftige Bewerbung schicken Sie bitte per E-Mail an:

ISA HANDWERK
Gulisastraße 85
56072 Koblenz
E-Mail: denzer.dirk@isa –handwerk.de
Telefon: 0175 9380290

Betriebsleitung Garte-Landschaftsbau

Veröffentlicht am 5. Februar 2021

Mit Pferdepower durchs Jahr

– Der „Hof Katzamühle“ stellt seine Arbeit mit den zwei Vierbeinern vor –

Hallo, wir sind die heilpädagogische Wohngruppe der ISA KOMPASS „Hof Katzamühle“ in Unterkatz.
Wir, dass sind aktuell 11 Kinder im Alter von vier bis 17 Jahren, sechs Erzieherinnen, zwei Pferde, eine Katze, ein Hase und ab und an besuchen uns auch die Hunde der Pädagoginnen in der Wohngruppe.

Im kommenden Artikel soll es aber speziell um unsere zwei Pferde, Osires II und Splashed Tiberary gehen.

Osires II kurz Osi ist ein 18-Jähriger Warmblutwallach, der uns gefühlt, schon immer bei der Arbeit unterstützt, indem er unter anderem die kleinen und großen Reiter an der Longe geduldig über den Platz trägt. Wald und Wiesen sind ihm nicht geheuer und auch sonst sieht er hin und wieder ein Gespenst, doch sobald ein Kind auf seinem Rücken sitzt, ist er unser sanfte Riese.

Splashed Tiberary kurz Splash ist eine 8-Jährige Tinkerstute, die 2017 dank einer Spende unseres Paten, des ehemaligen Kapitäns des SV Werder-Bremen, Clemens Fritz, bei uns einzog.
Die gemütliche Stute ist zwar das komplette Gegenteil von Osi, dennoch möchten wir den kleinen Sturkopf bei Spaziergängen, Turneinlagen und im Alltag nicht mehr missen.

Unsere beiden Pferde haben einen geräumigen Stall zur Verfügung dessen Tor offen steht und somit erlaubt, dass die Tiere jederzeit raus gehen können. An dem Stall angrenzend befindet sich ein Auslauf. Der Stall wird hauptsächlich in den Wintermonaten, bei extrem schlechten Wetter oder übermäßiger Hitze genutzt. In den Sommermonaten stehen Splash und Osi auf den angrenzenden Weideflächen.

Doch wozu braucht ein „Kinderheim“ nun Pferde?

Nun, um es mit den Worten von Paul Mitscherlich zu sagen:
„Der Junge Mensch braucht seinesgleichen- nämlich Tiere,
überhaupt Elementares, Wasser, Dreck, Gebüsche, Spielraum.
Man kann ihn auch ohne das alles aufwachsen lassen,
mit Teppichen, Stofftieren oder auch auf asphaltierten Straßen und Höfen.
Er überlebt es,
doch man soll sich dann nicht wundern, wenn er später bestimmte soziale Grundleistungen nie mehr erlernt.“

Getreu diesem Zitat, steht bei uns nicht das Erlernen der Reitkunst im Vordergrund, sondern die persönliche und soziale Entwicklung der uns anvertrauten Kinder. Schwerpunkte dabei sind die Förderung der Motorik, Konzentration, Ausdauer, Kommunikation, Fürsorge, Selbstwahrnehmung, Selbstwertsteigerung und bei Bedarf auch der Stressreduktion. Die Umsetzung des großen Vorhabens geschieht durch den direkten Kontakt und den Umgang mit den Pferden. Durch das Pflegen der Tiere, das Arbeiten im Stall, verschiedene Übungen am und auf dem geführten Pferd erlernen die Kinder, zum Einen Verantwortung für ein anderes Geschöpf zu übernehmen. Des Weiteren lernen sie sich selber besser kennen, denn Pferde sind sensible Tiere, die menschliches Verhalten direkt und unmittelbar spiegeln. Ein Beispiel: Bin ich ängstlich beim Führen, unter Zeitdruck, verärgert  oder gebe den Weg nicht vor, so wird mir mein Pferd (meistens) nicht folgen. Gehe ich jedoch aufrecht und zielstrebig und vermittle somit ein gewisses Maß an Sicherheit, wird es mir folgen. Das heißt, wir erlernen gemeinsam mit dem CO-Trainer Pferd Schritt für Schritt Vertrauen in die eigenen Stärken zu haben und zugleich Schwächen zu erkennen und zu stärken.

Etwas abseits vom Pferderücken planen wir kleinere „tierische“ Projekte mit unseren Kindern.
In diesem Jahr steht beispielsweise die Umgestaltung der Sattelkammer auf dem Plan.
Dunkel, unübersichtlich und zugestellt präsentiert sich der kleine Raum momentan. Ein paar Ideen schwirren den Pferdedamen bereits im Kopf umher. Aber vielleicht haben sie für uns weitere nützliche Anregungen zur besseren Raumgestaltung, die sie uns unter hpwg.unterkatz@isa-kompass.de zukommen lassen möchten. Selbstverständlich werden wir an späterer Stelle darüber berichten.

Mal abgesehen von solchen Highlights stellt sich Ihnen aber wahrscheinlich die Frage, wie nun der Alltag mit den Pferden aussieht? Wer kümmert sich den eigentlich um die Tiere? Müssen sich alle Kinder und Jugendlichen an den Angebot beteiligen? Und wer bringt ihnen all das bei?

Darüber erfahren Sie in den nächsten Wochen mehr, wenn es heißt: „Die Pferdedamen und der Pferdejunge stellen sich vor – ein ganz normaler Tag in der Wohngruppe“.

Denise Oberländer & Susanne Meukow

 

ISA-KOMPASS_Unterkatz_Bild-Osi

Pferd Osi

ISA-KOMPASS_Unterkatz_Bild-Splash

Pferd Splash

ISA-KOMPASS_Unterkatz_Bild-Splash+Osi

Osi + Splash

 

Veröffentlicht am 25. Februar 2021

Erzieher (m/w/d) in Voll-/Teilzeit für den Gruppendienst gesucht!

Unsere Philosophie leben wir mit gebündelten Kräften.
Als freier Träger der Jugendhilfe schaffen wir Lebensräume für Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene und junge Familien – Räume für Entwicklung und Entfaltung, Räume voll Wärme und Geborgenheit.
Als aktiver Partner unserer Gesellschaft und der Umwelt nutzen wir unsere Gestaltungsmöglichkeiten für die positive Entwicklung der Kinder, Jugendlichen und ihren Familien.

Für unsere Kindertagesstätte „Schmetterlingsgarten“ in Koblenz-Oberwerth suchen wir ab 01.05.2021 einen

  • Staatlich anerkannten Erzieher (m/w) für den Gruppendienst in Vollzeit (40 Wochenstunden / nach entsprechender Dienstplaneinteilung) für unsere Kita Regelgruppe

 

Für unsere Kindertagesstätte „Schmetterlingsgarten“ in Koblenz-Oberwerth suchen wir ab 01.07.2021 einen

  • Staatlich anerkannten Erzieher (m/w) für den Gruppendienst in Teilzeit (30 Wochenstunden / nach entsprechender Dienstplaneinteilung) für unsere Kita Krippengruppe

IHR PROFIL
•    Qualifizierte Ausbildung
•    Erfahrung im Kindertagesstättenbereich wünschenswert
•    Bereitschaft zur Innovation und Kooperation
•    Wertschätzendes Handeln gegenüber Kindern und Familien
•    Persönliches Engagement, Flexibilität und psychische Belastbarkeit
•    Eigenverantwortliches Arbeiten

IHRE AUFGABEN
•    Umsetzung der konzeptionellen, strukturellen, finanziellen und organisatorischen Vorgaben des Trägers
•    Mitwirkung bei der Entwicklung des Teamentwicklungsprozesses
•    Betreuung, Bildung und Erziehung der anvertrauten Kinder
•    Erziehungspartnerschaft mit den Eltern
•    Zusammenarbeit mit anderen Institutionen und Behörden
•    Förderung der Kinder in allen durch die Konzeption der Einrichtung und den Bildungs- und Erziehungsplan festgelegten Bereiche
•    Planung, Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung der pädagogischen Arbeit
•    Regelmäßige Beobachtung und Dokumentation der Entwicklung der Kinder
•    Mitgestaltung von Festen und Feiern und besonderen Aktivitäten der Einrichtung
•    Pflegerische Betreuung und Fürsorge der Kinder
•    Mitwirkung bei der Gestaltung der gruppenübergreifenden Aktivitäten

Die ISA KOMPASS GmbH bietet Ihnen:
•    eigenverantwortliche Position in einem zukunftsorientierten Unternehmen
•    ein sympathisches und kompetentes Team
•    Supervision und verschiedene Möglichkeiten zur Weiterbildung
•    eine Ihren Aufgaben und Leistungen entsprechende Vergütung

Wir freuen uns, wenn wir Ihr Interesse geweckt haben und Sie uns Ihre Bewerbungsunterlagen schicken. Gerne auch per Email:
ISA KOMPASS GmbH
St. Georg-Str. 26, 56291 Lamscheid
Ansprechpartner: Herr Frederik Henrich
Email: bewerbung.rheinlandpfalz@isa-kompass.de

ISA KOMPASS Kita Schmetterlingsgarten