Riesenandrang beim Familienfest | ISA – Innovative Soziale Arbeit GmbH

Riesenandrang beim Familienfest

STIFTUNG KINDERSEELE feierte mit zahlreichen Gästen auf der Rheinwiese im Stadtteil Oberwerth

KOBLENZ. Organisatoren und Stammgäste waren sich einig: So viel los wie in diesem Jahr war beim Familienfest der STIFTUNG KINDERSEELE noch nie. Bereits mittags zum Auftakt bevölkerten einige hundert Gäste die große Rheinwiese im Stadtteil Oberwerth, auf der die Feier bereits zum fünften Mal stattfand.

5. Familienfest der STIFTUNG KINDERSEELE

Der berühmte Koblenzer Musiker Thomas Anders und dessen Frau Claudia hatten in diesem Jahr als Ehepaar die Schirmherrschaft übernommen. Beide betonten, wie wichtig es sei, sich nachhaltig für benachteiligte Kinder einzusetzen. Ihr Lob galt den Verantwortlichen und Helfern der STIFTUNG KINDERSEELE, die dieses Engagement seit Jahren vorleben. Als treue Freunde des sommerlichen Festes erwiesen sich einmal mehr der Koblenzer Oberbürgermeister Joachim Hofmann-Göttig und dessen Frau Christiane Herzog, die im Vorjahr Schirmherren des Familienfestes waren und sich auch diesmal wieder unter die Feiernden mischten.

Claudia und Thomas Anders (3. Und 4. Von links) unterstützten das Familienfest als Schirmherren-Ehepaar.

Claudia und Thomas Anders (3. und 4. von links) unterstützten das Familienfest als Schirmherren-Ehepaar.

 

Koblenzer Oberbürgermeister Joachim Hofmann-Göttig und dessen Frau Christiane Herzog zu Gast beim Familienfest

Koblenzer Oberbürgermeister Joachim Hofmann-Göttig zu Gast beim Familienfest

Besonders vielfältig war das Showprogramm: Los ging es mit den „Cool Trashdrummers“ von der „Albert Schweitzer Realschule plus“ auf dem Asterstein, die ihren Zuhörern mit wilden Trommelschlägen einheizten. Im Kindertheater ließen Bille Billewitz und Micha Messermann „Professor Knödeldaddels Zimmer-Flugzeug“ aufsteigen. Gags am laufenden Band und Jonglage vom Allerfeinsten gab’s von den beiden Komikern obendrein.
Auch der Kinderbuchautor Andreas Hoffmann hat aus seinen gerade erschienen Buch „Auf den Spuren der Erddrachen“ den Kindern vorgelesen und sie in den Bann gezogen.

Die „Cool Trashdrummers“ von der „Albert Schweitzer Realschule Plus“ auf dem Asterstein heizten den Feiernden ein.

Die „Cool Trashdrummers“ von der „Albert Schweitzer Realschule Plus“ auf dem Asterstein heizten den Feiernden ein.

Micha Messermann führte zusammen mit seinem Komiker-Partner Bille Billewitz ein urkomisches Stück auf – schwierige Jonglage-Nummern inklusive.

Micha Messermann führte zusammen mit seinem Komiker-Partner Bille Billewitz ein urkomisches Stück auf – schwierige Jonglage-Nummern inklusive.

Stück von Micha Messermann und sein Komiker-Partner Bille Billewitz

Dass schon die Kleinsten prima tanzen können, bewiesen Mädels und Jungs von der „Kita Schmetterlingsgarten“. Besonders farbenfroh präsentierte sich eine polnische Kindertanzgruppe um ihre Trainerin Marzena Szklarska. Einen erstklassigen Auftritt legten auch die kleinen und großen Artisten vom „Kinderzirkus ISANI“ hin.

Die Kindertagesstätte „Schmetterlingsgarten“ führte beim Familienfest einen tollen Tanz auf

Die Kindertagesstätte „Schmetterlingsgarten“ führte beim Familienfest einen tollen Tanz auf

Für Begeisterung unter den erwachsenen Zuhörern sorgten die „Musikschule zwischen den Weinbergen“ und das „Jazz Point Trio“ mit Gast-Saxophonist Thilo Willach sowie den beiden ISA KOMPASS-Mitarbeiterinnen Lara Klaes an der Gitarre und Tabea Emmel am Klavier.
Enorme Kunstfertigkeit bewies auch Luftballonkünstler Joachim Lauer, der bunte Ballons in Elefanten, Enten oder Mäuse verwandelte. Ein erstklassiges Streetsoccer-Feld samt Trikots und Spielball stellte das Netzwerk „balance Rheinland-Pfalz“ den Veranstaltern kostenfrei zur Verfügung. Viele fußballbegeisterte Kinder gingen darauf auf Torejagd. Tolle Preise gab es beim Glücksrad der „Freunde der STIFTUNG KINDERSEELE“ und einem Schätzspiel der Energieversorgung Mittelrhein (evm) zu gewinnen.

Torejagd beim Familienfest

Torejagd beim Familienfest

Wie man in einem Kindergesicht das Antlitz eines wilden Löwen oder eines herrlichen Schmetterlings entstehen lässt, machten ISA KOMPASS-Mitarbeiter beim Kinderschminken vor. Der Malteser Hilfsdienst, die DLRG, die Jugendfeuerwehr aus Koblenz-Lay sowie der kürzlich gegründete Förderverein der Kita Schmetterlingsgarten und die Initiative „Touch hearts not hands“ trugen ebenfalls zu einem großartigen Familienfest bei.